Kontakt/Werbung: Buchhaltung-und-steuern CH | www.buchhaltung-und-steuern.ch | Info (ätt) Schlagwort.ch

Geschäftsjahr / Kalenderjahr

Das Geschäftsjahr umfaßt üblicherweise zwölf Monate.

Es entspricht i. d. R. dem Kalenderjahr.

Beides ist aber nicht zwingend.

Das Rumpfjahr / Gründungsjahr

Im Gründungsjahr haben Sie in der Schweiz die Wahl zwischen einem Kurz- oder einem Langjahr.

Fällt das Gründungsdatum beispielsweise auf einen 1. Juli, so können Sie wählen, ob Ihr erstes Geschäftsjahr nur 6 oder 18 Monate dauern soll.

Diese Regelung ist in mehrfacher Hinsicht sehr sinnvoll:

a) Hierdurch ersparen Sie sich, wenn z. B. im Oktober gegründet wurde, Geld für Steuerberater und die Erstellung einer Bilanz zu für das Rumpfgeschäftsjahr, das ja in Wirklichkeit nur eine Monat umfaßt, zu zahlen.

b) Ein weiterer Grund ist: Weil im ersten Geschäftsjahr erfahrungsgemäß oft hohe Aufwendungen anfallen, lohnt es sich zumeist, hier ein möglichst langes Geschäftsjahr zu wählen.

Das bringt steuerliche Vorteile, weil die hohen Anfangskosten mit den später anfallenden Gewinnen verrechnet werden können.

Das höchstmögliche Maximum sind 23 Monate, weil die Steuerbehörden zwei Abschlüsse innerhalb von 36 Monaten als Steuerumgehung taxieren.

c) Kurzabschlüsse sind zudem nicht empfehlenswert, weil ihre Aussagekraft gering ist.

Geschäftsjahr dauerhaft abweichend vom Kalenderjahr bestimmen?

Vor allem für Saisonbetriebe (Tourismus, Bauwirtschaft etc.) kann es sinnvoll sein, das Geschäftsjahr so zu wählen, daß es eine volle Saison abdeckt.

Aus steuerlichen Gründen sollte der Abschluß dabei vor der saisonalen Spitze liegen, weil das vor der Saison aufgefüllte Lager dann zu Vorteilen bei der Reservebildung führen kann.